Absagenregelung

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte möglichst rechtzeitig ab, damit wir ihn neu vergeben können. Absagen sind bis 24 Stunden (siehe Öffnungszeiten) der Salzgrotte Huth vor Terminbeginn für Sie kostenfrei.

Bei kurzfristigeren Absagen oder nicht wahrgenommenen Terminen berechnen wir Ihnen eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der gebuchten Anwendung (geregelt im § 615 BGB).

 

Terminabsage durch uns

Kann ein Termin aus Krankheitsgründen des Therapeuten bzw. des Kursleiters sowie aus sonstigen Gründen von der Salzgrotte Huth (z.B. höhere Gewalt) nicht eingehalten werden, wird Ihnen die Absage so schnell als möglich mitgeteilt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Salzgrotte haben wir mit der Intension errichtet, überarbeiteten, gestressten und kranken Menschen des 21. Jahrhunderts zu helfen. Seit langem beschäftigen wir uns mit dem Thema Natursalz, das uns mit seinen vielen positiven Eigenschaften überzeugt hat.

Unsere Salzgrotte bietet Ihnen eben dieses Klima – und stellt daher eine leicht in den Alltag zu integrierende Alternative zum Kuraufenthalt dar.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen, die Ihnen diese gesunde Luft bietet.

Inhaber, Geschäftsführer, Beratung und Verkauf

Peter Huth 

Wellnes Massagen, Beratung und Verkauf

Stefanie Huth, Relax-Massagetherapeutin, Ganzheitliche Gesundheitsberaterin, Bowtech-Anwenderin 

Beratung und Verkauf

Margitta Hadley 

Kursleiter:

Sabine Hock, Heilpraktikerin, Pilates- & Entspannungstrainerin

Manfred Müller, Yogalehrer BDY/EYU, Entspannungstrainer

Ursula Schumacher, Krankenschwester und Kursleiterin für Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training

 

  

Was muss ich beachten?
Verzichten Sie bitte vor Ihrem Besuch der Salzgrotte auf intensiv duftende Deos und Parfüms, um eine optimale Wirkung zu ermöglichen.

Wie soll ich mich bei einem Besuch in der Salzgrotte verhalten?
Die Salzgrotte ist ein Ort der Stille und Entspannung. Verhalten Sie sich daher bitte ruhig, damit sich alle Gäste entspannen können.

Für wen eignet sich der Salzgrottenbesuch?
Grundsätzlich für Personen aller Altersklassen, die sich ihren Gesundheitszustand erhalten oder verbessern möchten. (siehe unter „Wirkung“)

Kann man mit einem Rollstuhl oder Rollator in die Salzgrotte?
Ja. Unsere Salzgrotte befindet sich im Erdgeschoss und über eine Rampe können Sie mühelos zu uns gelangen. In der Grotte können Sie mit dem Rollstuhl bequem auf dem Holzpodest stehen. Wir helfen Ihnen auch gerne in die Sitzliege und parken Ihren Rollator im Ladenlokal.

Ich habe keine gesundheitlichen Beschwerden, lohnt sich ein Besuch trotzdem?
Aber natürlich! Das Salzgrottenklima wirkt sich positiv auf Ihr Wohlbefinden aus und stärkt Ihr Immunsystem. Eine Sitzung in der Salzgrotte ist Entspannung pur.

Wann beginnt eine Sitzung?
Die Sitzungen beginnen immer zur vollen Stunde.

Wann soll ich da sein?
Um einen stressfreien Ablauf zu gewähren, bitten wir Sie, sich 10 Min. vor Beginn der Sitzung einzufinden.

Was ist, wenn ich zu spät bin?
Hat die Sitzung bereits angefangen, ist es leider nicht möglich, verspätet hinzu zu kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis. Wir können die anderen Gäste in ihrer bereits begonnenen Entspannungsphase nicht mehr stören. Entweder warten Sie bis zur nächsten Sitzung oder gehen in unsere Soleverneblungskammer (wenn noch Platz vorhanden ist).

Wie lange dauert eine Sitzung?
Die Sitzung in der Grotte dauert 45 Minuten.

Ist eine Voranmeldung notwendig?
Wir bitten darum, um jedem Besucher einen Platz gewährleisten können. Angemeldete Besucher haben immer Vorrang.
Terminvereinbarung unter Telefon 06181 /969 25 26. Aus organisatorischen Gründen nehmen wir keine Anmeldungen oder Reservierungen per E-Mail an.

Muss ich mich warm anziehen?
Das hängt von Ihrem persönlichen Empfinden ab. Die Raumtemperatur beträgt 19-21°C. Die Salzgrotte können Sie in normaler Straßen- oder Freizeitbekleidung betreten. Bei Bedarf können Sie sich mit einer vorhandenen flauschigen Decke zudecken.

Kann ich mit Strümpfen in die Salzgrotte?
Ja. Das Betreten der Salzgrotte erfolgt aus hygienischen Gründen in frisch gewaschenen Socken, die selbst mitzubringen sind und erst vor Ort angezogen werden. Sollten Sie Ihre Socken vergessen haben, können Sie bei uns diese auch käuflich erwerben.

Kann ich die Schuhe anbehalten?
Ja. Falls Sie Ihre Schuhe anbehalten möchten, erhalten Sie von uns kostenlose Einwegüberzieher.

Kann ich in der Salzgrotte essen und trinken?
Nein. Um die Reinheit des Salzes zu gewährleisten, ist das Essen und Trinken in der Salzgrotte verboten.

Wo sitze ich in der Salzgrotte?
Sie sitzen oder liegen in bequemen Relax-Liegestühlen und können sich bei Bedarf mit einer flauschigen Decke zudecken.

Ist es dunkel in der Grotte?
Nein. Dezente Beleuchtung und leichte Entspannungsmusik sorgen für eine angenehme Atmosphäre, in der Sie sich rundum wohlfühlen können.

Wie oft soll ich in die Salzgrotte?
Es ist empfehlenswert die Salzgrotte 1 bis 2 mal wöchentlich zu besuchen. Bei akuten Beschwerden sind jedoch auch 4 bis 5 Besuche wöchentlich möglich.

Dürfen auch Kinder und Babies in die Salzgrotte?
Natürlich. Für unsere kleinen Besucher gibt es „Kinderstunden“. In dieser Sitzung dürfen die Kinder in der Grotte mit Sandspielzeug spielen. Es darf vorgelesen, gequatscht und gelacht werden. Kinder dürfen die Salzgrotte nur in Begleitung Erwachsener betreten.Bitte beachten Sie, dass die Salzgrotte eine Wellness-Einrichtung und kein Abenteuer-Spielplatz ist. Es ist eine gute Gelegenheit Ihren Kindern die Welt der Entspannung bekannt zu machen. Achten Sie bitte darauf, dass die Kinder die Salzgrotte mit Respekt behandeln.
Die Soleverneblungskammer kann von den Kindern ab 3 Jahren in Begleitung Erwachsener jederzeit unter Voranmeldung besucht werden.

Kann ich elektronische Geräte mit in die Salzgrotte nehmen?
Wir raten davon ab. Die Technik von elektronischen Geräten (wie z.B. Handy, Game Boy, MP3- Player usw.) kann durch den Solenebel Schaden nehmen. Wir übernehmen dafür keine Haftung!

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?
Sie können bar oder mit EC-Karte zahlen.

Wohin mit meinem Auto?
Im Hof befinden sich 5 Parkplätze für die Besucher der Salzgrotte. Bitte benutzen Sie nur die eingezeichneten Plätze. Sollten diese Plätze belegt sein, finden Sie in unmittelbarer Nähe der Salzgrotte in der Waldstraße, im Harz- oder Spitzenweg ausreichende Parkmöglichkeiten.

Gibt es eine Bushaltestelle?
Ja. Die Bushaltestellen „Harzweg“ (Linie 6 und 7) in beide Richtungen sind ca. 70 Meter entfernt.

Wie ist die Salzgrotte aufgebaut?
Mit unserer Meersalzgrotte, erbaut aus 16 Tonnen Natursalz, erzeugen wir ein gesundheitsförderndes Mikroklima, wie es vor allem am Meer und in Salzstollen vorherrscht. Das weiß/rosa farbige Natursalz ist eins der reinsten Salze unserer Erde und ist ca. 250 Mio. Jahre alt. Außerdem haben wir einen medizinisch zugelassenen Ultraschallvernebler integriert.

Werden die Kosten auch von den Krankenkassen übernommen?
Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen den Besuch leider noch nicht. Einige private Krankenkassen bezuschussen den Besuch bereits schon heute. Sprechen Sie das Thema bei Ihrer Krankenkasse an.

Ist es möglich die gesamte Grotte zu mieten?
Ja, unsere Salzgrotte kann stunden-, halbtags- oder ganztagsweise für Familien, Firmen, Vereine, Sport- oder Therapiegruppen gemietet werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Anfahrt

 

Waldstraße 18-20
63457 Hanau / Großauheim

Parkmöglichkeiten:
Im Hof befinden sich 5 Parkplätze für die Besucher der Salzgrotte. Bitte benutzen Sie nur die unbeschrifteten Parkplätze. Sollten diese Parkplätze belegt sein, finden Sie in unmittelbarer Nähe der Salzgrotte in der Waldstraße, im Harz- bzw. Spitzenweg ausreichend Parkmöglichkeiten.

Erreichbarkeit:
Die Salzgrotte Huth ist nur ca. 5 Kilometer vom Hanauer Stadtzentrum entfernt und neben dem Auto auch mit Bus gut zu erreichen. Die Bushaltestelle Harzweg (Linie 6 und 7) ist ca.70 Meter entfernt.